Wenn schon, dann mit Tempo 30

Es ist in diesem Fall unwichtig darüber zu diskutieren, wie viele und welche Autofahrten es in Schlieren tatsächlich braucht. Klar ist aber: Wenn schon, dann sollen sich die Autos nach den Menschen richten und nicht umgekehrt.

Will heissen, sie sollen möglichst wenig Lärm und Gefahr verursachen. Das geht am ein-fachsten mit einer Reduktion des Tempos. Auch die BirmensdorferInnen denken in-zwischen so und haben an ihrer Gemeindeversammlung den Gemeinderat damit beauf-tragt, beim Kanton in dieser Sache vorstellig zu werden. Auf der Engstringerstrasse in Schlieren wurde der Versuch verlängert. Wir sprechen dort von einer Fahrzeitdifferenz von etwa einer halben Minute. Daraus müssen ja wohl die Automobilist:innen keinen Glaubenskrieg machen.

Alle Kandidierenden wurden gewählt

Vielen Dank für die Wahl unserer Kandidierenden. Mit Livia Knüsel, Pietro Wallnöfer und Deborah Beeler traten die Grünen Schlieren das erste mal zur Wahl für die Schulfpflege und Bürgerrechtskommission an. Alle wurden auf Anhieb gewählt. Wir freuen uns riesig über das hervorragende Resultat.

Kompetenz und grüne Energie für die Schulpflege

Livia Knüsel am 15. Mai neu in die Schulpflege
Schulhaus Reitmen

Livia Knüsel ist Historikerin und Primarlehrerin. Sie unterrichtete unter anderem 6 Jahre an der Schule Kalktarren in Schlieren. Sie kennt die Schlieremer Schulen und ist deshalb bestens für die Schulpflege geeignet.

Ihre Schwerpunkte als Schulpflegerin wären:

  • Den Schulalltag mit Bildungspolitik zu verbinden.
  • Die Vielfalt und Qualität in der Schule zu fördern.

Hier mehr Infos zu Livia Küsel